16.09.2019

TSVG –»Chance oder Trojaner?«

Das TSVG – Chance oder Trojaner?

Das Termin-Service- und Versorgungsgesetz (TSVG) versucht die Defizite in der fachärztlichen Grundversorgung mit finanziellen Anreizen zu heilen und damit die Wünsche der Patienten nach mehr und schnellerer fachärztlichen Versorgung zu erfüllen. „Kann und wird das gelingen – ist das Gesetz ein Durchbruch und eine Chance zu der vom BFAV stets geforderten Stärkung der fachärztlichen Grundversorgung mit festen und angemessenen Preisen. Oder ist es über den Bereingungsmechanismus ein Trojanisches Pferd?“ fragt Bärtl, Vorsitzender des BFAV.

Das Termin-Service- und Versorgungsgesetz (TSVG) zum 01.09. „scharfgeschaltet“ soll die wegen zunehmender Spezialisierung und mangelnder Wirtschaftlichkeit fehlenden Termine in der fachärztlichen Grundversorgung jetzt über den Trigger einer extrabudgetären Vergütung mit Zuschlägen schneller realisieren helfen.

Neupatienten werden künftig bevorzugt vergütet – chronisch kranke Patienten damit schlechter gestellt. Offene Sprechstunden werden für grundversorgende Fachärzte zur Pflicht, die Sprechstundenzeit gesetzlich so einfach um 25 % erhöht. Hausärzte werden für die schnellere Vermittlung von Terminen bei Fachärzten belohnt und bei schneller Annahme von Terminen über die Terminservicestelle winken weitere extrabudgetäre Zuschläge. All dies, garniert mit hochbürokratischem Aufwand, soll extrabudgetär zu festen Preisen vergütet werden.

Der Bundesgesundheitsminister stellt zusätzliches Honorar in Aussicht. Allerdings steht über diesen Versprechungen das unwägbare Damoklesschwert der „Bereinigung“. In der Fachärzteschaft beseht deshalb eine große Verunsicherung, ob und wie man dieses „Geschenk“ annehmen sollte oder ob es sich doch um ein „Trojanisches Pferd“ handelt. Das TSVG mit seinen Auswirkungen auf Praxen und Patienten steht daher im Focus der Fachdiskussion zum Eingang beim 7. Bayerischen Fachhärztetag am Mittwoch 07.09. 2019 in Regensburg.

„Bringt das TSVG Vorteile für Patienten und Fachärzte, wie sollen wir Fachärzte uns verhalten?“ stellt der BFAV – Vorsitzende Dr. Wolfgang Bärtl, Orthopäde zur Diskussion.

Kategorie: Allgemein

Mitgliederbereich

Mit E-Mail und Passwort anmelden:

BFAV Newsletter