09.07.2014

Falsche Fragen, falsche Zahlen, falsche Signale! „Friede, Freude, Eierkuchen?“

BVNF äußert scharfe Kritik am Ärztemonitor 2014 /. Fachärztliche Grundversorgung unberücksichtigt?

Als „völlig falsches Signal“ wertet der Sprecher des Bundesverbandes niedergelassener Fachärzte (BVNF), Dr. Wolfgang Bärtl, die Ergebnisse des 2. Ärztemonitors, der im Auftrag des NAV-Virchowbundes und der kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) dieser Tage von Infas der Öffentlichkeit vorgelegt wurde.
Der dort geäußerte, relativ hohe, Zufriedenheitsgrad von fast 60 Prozent lasse sich nur dadurch erklären, dass insbesondere die fachärztlichen Grundversorger auf dem Lande wohl nicht ausreichend zu Wort kamen“, so vermutet Bärtl, selbst niedergelassener Orthopäde aus der strukturschwachen Oberpfalz. „Ein sogenannter GOUDAH (Gynäkologie/Orthopäde/Urologe/Dermatologe/Augenarzt/HNO-Arzt) -Basis Facharzt kann bei einem Praxisdurchsatz mit durchschnittlich 38 Patienten pro Tag aufgrund des Bedarfes, aber auch infolge der aktuellen Honorarstrukturen im EBM, nicht existieren“.


Die niedrige Zahl lasse weiter vermuten, dass hier viele patientenferne Arztgruppen  und Spezialisten als „Verdünner zur Ergebnisverbesserung eingepreist“ wurden. Auch als „Teilzeitarzt im Angestelltenverhältnis“ könne man sich logischerweise „mit dem Honorar eher zufrieden“ geben.

Das eigentliche Alarmsignal aber ist die Zahl von 41 % der niedergelassenen Fachärzte, die mit dem Honorar nicht zufrieden sind. Dies erklärt, warum wegen mangelnder finanzieller Sicherheit der Nachwuchs in der patientennahen, fachärztlichen Grundversorgung fehlen wird.

Den BVNF-Vorsitzenden ärgert, „dass mit Finanzmitteln der Zwangskörperschaft hier falsche Signale in Richtung Krankenkassen und mit Blick auf die anstehende GOÄ-Reform an die Politik gesandt werden, die mit dem Alltag in unseren Praxen wenig zu tun hat“.

Bärtl fordert, die Zahlen kritisch hinsichtlich der fachlichen Subgruppen, der Verteilung „Land-Stadt“ und der Teilhabe an freien und unbudgetierten Leistungen zu überprüfen.

Kategorie: BVNF, BFAV