Wir packen die Themen an:

20.01.2016

 »Terminservicestellen, teuer und sinnlos«

BVNF sieht die Einrichtung von Terminservicestellen als Polit-Placebo. Harsche Kritik gibt es von den niedergelassenen Fachärzten zum bundesweiten Start der Terminservicestellen(TSS). Damit werde den Patienten ein Angebot vorgegaukelt für ein Terminproblem, das mehrheitlich nicht existiere.[mehr]

18.01.2016

 Einladung zum Pressegespräch: Die GOÄ am Scheideweg

Die amtliche Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) ist ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal des Freien Berufes Ärztin/Arzt. Entgegen früherer Gepflogenheiten verhandelten jetzt die Vertreter der privaten Krankenversicherung (PKV), der Beihlife und der Ärzte (Bundesärztekammer) eine Novellierung dieser GOÄ.[mehr]

05.01.2016

 Die GOÄ ist nicht verhandelbar!

„Die Gebührenordnung ist ein wichtiges Privileg und der Markenkern eines freien Berufes“, sagt Wolfgang Bärtl, Vorsitzender des Bundesverbandes niedergelassener Fachärzte (BVNF). [mehr]

11.12.2015

 Huml denkt voraus - Bayern fördert fachärztliche Grundversorgung

Großes Lob und Unterstützung erhält Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml vom Bayerischen Facharztverband (BFAV) für ihre Pläne, künftig - neben der hausärztlichen - auch die fachärztliche Grundversorgung in den Regionen fördern zu wollen.[mehr]

10.12.2015

  "Si tacuisses...

»Das Stimmenergebnis aktuell beweist die Facharzt-Lastigkeit der VV der KBV: 41 Fachärzte stimmen 16 Hausärzte nieder. D.h. disproportionale (Über-) Repräsentation von 63T Fachärzten gegenüber 48T (unter-repräsentierten) Hausärzten.« (Claas Hüttenrauch)[mehr]

17.11.2015

 Verantwortung für Versorgung

»möglichst viel Arzt für wenig Geld« ist klar analysiert die Maxime der Nachfrageseite. Damit sind wir beim entscheidenden Punkt. Wieviel Arzt kann ich auf Anbieterseite für das wenige Geld leisten?[mehr]

17.11.2015

 Verstärktes Praxensterben

Das Geld aus ambulanter Versorgung fließt in die Krankenhäuser, chronisch kranke Patienten sitzen bald auf dem Trockenen. Eigentlich sollte mit dem Krankenhausstrukturgesetz die Krankenhauslandschaft in Deutschland neu geordnet, Überversorgung abgebaut und die Vergütung mehr an Qualität orientiert werden.[mehr]

17.11.2015

 »Nicht der Patient - sondern der Arzt entscheidet!«

Nicht der Patient - oder das Triage-Team am Telefon hat zu entscheiden , ob "die Diagnose klar ist", "eine ambulante Behandlung ausreichend" und "ob Transportfähigkeit" besteht - wobei Letzteres ein völlig nachrangiges Kriterium ist - denn auch und gerade lebensbedrohende Umstände sind transportfähig - allerdings mit fachlicher Begleitung im ... [mehr]

17.11.2015

 »Unklare Diagnose« - und dann?

Nun haben wir es per 1.Instanz richterlich bestätigt: "Eine Fernberatung per Telefon reiche nicht aus, wenn die Diagnose unklar ist." Kann eine Diagnose über ein Telefongespräch im ärztlichen Bereitschaftsdienst, also ohne persönliche Erhebung des Befundes prinzipiell klar sein? Damit ist es vorbei mit der Verharmlosung des Fahrdienstes nach dem ... [mehr]

29.10.2015

 Korrupte Machenschaften oder ärztliches Teamplay?

Egal ob sektorenübergreifende Versorgung, ambulante spezialfachärztliche Versorgung, Ärztenetze oder Selektivverträge – überall wird von politischer Seite die ärztliche Kooperation gefordert und gefördert – so als ob Ärzte das nicht seit Jahrhunderten bereits getan hätten als Konsiliarärzte, im innerärztlichen Diskurs am Krankenbett oder am ... [mehr]

29.10.2015

 Familie und Freiberuflichkeit – geht das?

Feminisierung der Medizin, mangelnde Work-Life-Balance des Selbständigen, Drang zum Angestelltenverhältnis – das sind die Gründe, die gebetsmühlenartig in jeder ärztlichen, berufspolitischen Diskussion als Grund für den Ärztemangel vor allem im ländlichen Bereich genannt werden.[mehr]

29.10.2015

 Sind Fachärzte »poor dogs«?

Die unendliche Geschichte – die ärztliche Gebührenordnung »Kennen Sie einen Handwerker, der seit über dreißig Jahren seine Preise nicht angepasst hat?« fragt Gernot Petzold, Vorstandsmitglied des bayerischen Facharztverbandes (BFAV) provokant.[mehr]

05.10.2015

 Vertrag zu Lasten Dritter - Pläne zum Krankenhausstrukturgesetz gefährden die flächendeckende fachärztliche Versorgung Bayerns

Der Bayerische Facharztverband, BFAV, warnt vor einer Zweiklassengesellschaft in der Vergütung von Unfällen und Notfällen. „Wie aus dem Eckpunktepapier hervorgeht, das die Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur Krankenhausreform Ende dieser Woche verabschiedet hat, sollen künftig die Krankenhäuser mit einer besseren Finanzierung ihrer Notfallambulanzen ... [mehr]

13.09.2015

 Glaube an GOÄ-Reform schwindet - Fachärzteverband fordert das Ende sinnloser Verhandlungen und den Rücktritt der Verhandlungsführer

Die Vorgänge um den Verhandlungsstand zur Reform der Gebührenordnung für Ärzte sind beispielhaft für das Versagen der alten Strukturen der Körperschaften. Mehr Basisdemokratie, Stärkung der ehrenamtlichen Strukturen, die Zuweisung von Verantwortlichkeit, das sind die Kernpunkte einer Reform, die der Bundesverband der niedergelassenen Fachärzte ... [mehr]

09.09.2015

 Körperschaftsreform als Eisbrecher

KBV-Krise: Fachärzteverband will Neuanfang durch Wahlrechtsreform Mehr Basisdemokratie, Stärkung der ehrenamtlichen Strukturen, die Zuweisung von Verantwortlichkeit, das sind die Kernpunkte einer Reform, die der Bundesverband der niedergelassenen Fachärzte (BVNF) zur Rettung des KV-Systems anstoßen will. Dazu startet der Verband dieser Tage eine ... [mehr]

06.09.2015

 »Gegen die Wand«, Facharztpraxen bluten aus

Kostenerstattung und Selektivverträge als Ausweg? Der Bundesverband niedergelassener Fachärzte (BVNF) nimmt die Ergebnisse der aktuellen Umfrage des Zentralinstituts (ZI) der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) zum Anlass, die Politik auf die Folgen des Niedergangs für die Patientenversorgung hinzuweisen und den Kollegen Wege aus der ... [mehr]

11.08.2015

 »Wüst und leer«, fachärztliche Honorarpauschale versickert in Patientenflut

Die niedergelassenen Fachärzte warnen vor einer weiteren Auszehrung der wohnortnahen Versorgung. Ein undurchsichtiger Verteilungsmodus der Honorargelder verursache das Ausbluten einer patientennahen Grundversorgung bei den Fachärzten. Die Pauschale für die fachärztliche Grundversorgung (PFG) zeigt keine Wirkung in der fachärztlichen ... [mehr]

24.07.2015

 Rücken-Schmerz lass nach? Ambulante Therapie hilft! Für 20 Euro?

Der Bundesverband niedergelassener Fachärzte (BVNF) bestätigt den alarmierenden Anstieg von Klinikeinweisungen wegen Kreuzschmerzen. Dabei gäbe es Abhilfe über ambulante stationsersetzende Konzepte.[mehr]

06.07.2015

 KBV-VV: Echternacher Dreisprung beim fachärztlichen EBM

Kompensation für die fachärztliche Grundversorgung bei anstehenden Honorarverhandlungen gefordert. Wie sich bereits in der fachärztlichen Klausurtagung angedeutet hatte verschob gestern die KBV- VV in ihrem kurzen, aber endlich wieder einmal zumindest ansatzweise von Sacharbeit geprägten öffentlichen Teil, die zum 01.01.2016 geplante EBM-Reform ... [mehr]

24.06.2015

 Existenz der Facharztpraxis sichern!

Symposium des BFAV in Schweinfurt mit vielen praktischen Tips für das „Unternehmen“ niedergelassener Facharzt[mehr]