Wir packen die Themen an:

21.06.2012

 BÄK-Behandlungsfehler-Statistik 2011: Prügel für die Helfer?

Panikmache wegen Behandlungsfehlerstatistik — Der BFAV warnt vor Verunsicherung von Patienten und Ärzten und der Gefahr zunehmender Defensivmedizin. Der Sprecher des Bayerischen Facharztverbandes, Dr. Wolfgang Bärtl, warnt vor einer unbegründeten Panikmache zum Thema ärztliche Behandlungsfehler.»Jeder Kunstfehler, der passiert, ist als ... [mehr]

12.06.2012

 Notfall-Patienten als Insolvenzrisiko - Münchener Kliniken darben!

"Notstand in der Notaufnahme" titelte der Münchener Merkur in seiner Ausgabe vom 08.06.2012 und berichtete vom Darben der Münchener Kliniken, die trotz lukrativer Quersubvention durch die nachgelagerte stationäre Ebene das defizitäre ambulante Geschäft nicht mehr haben möchten. "Kliniken verlagern Defizit auf Kassenärzte" oder ... [mehr]

07.06.2012

 Krankenhauseinweisung durch Krankenkassen: BFAV warnt vor Patientensteuerung durch Krankenkassen

Der Bayerische Facharztverband (BFAV) sieht das Arzt-Patientenverhältnis durch gesetzlich verordnete Behandler-Zuweisung der Krankenkassen ausgehebelt. „Finger weg vom Arzt-Patientenverhältnis! Wir wollen kein 'Kick-back' für kranke Kassen!“ Mit drastischen Worten verwahrt sich der Vorsitzende des Bayerischen Facharztverbandes (BFAV), Dr. ... [mehr]

26.05.2012

 Schluss mit "Falschgeld" - BFAV fordert rasches Ende der Praxisgebühr

Der Bayerische Facharztverband unterstützt die Plakataktion der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) zur Abschaffung der Praxisgebühr. "Für unsere Praxen ist das Thema ein anhaltendes Ärgernis, ein unsinniges Bürokratiemonster und Etikettenschwindel, weil das Geld, das wir unseren Patienten abnehmen müssen, nicht der unmittelbaren ... [mehr]

01.05.2012

 BFAV fordert Solidarität in der Ärzteschaft gegen Ausbeutung im Hamsterrad

Der Bayerische Facharztverband (BFAV) freut sich, dass die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) in ihrer Sitzung vom 26.04.2012 dem Antrag der bayerischen Fachärzte folgte, künftig die Leistungsmenge an die begrenzte Geldmenge anzupassen. Nach dem Beschluss zu „Hamsterrad-Vermeidungs-Maßnahmen" der ... [mehr]

19.03.2012

 ZI-Praxis-Panel: Die Praxen bluten aus

BFAV fürchtet Kahlschlag auf breiter Front, trotz 8,9 Milliarden Euro Überschuss Weniger Geld, keine klaren Signale der Politik verunsichern die Ärzteschaft. So ist es für den bayerischen Facharztverband nicht verwunderlich, dass die Investitionsbereitschaft in den Praxen zurückgeht. "Billiger wird die Gesundheitsversorgung dadurch ... [mehr]

27.02.2012

 Bahr in Bad Füssing: Kalter Guss für Kassenärzte?

Ganz und gar nicht heilsam hält der Bayerische Facharztverband den Vorschlag von Bundesgesundheitsminister Bahr im Rahmen der Johannesbader Gespräche in Bad Füssing: Während er der Forderung, Bäder-Kuren als Vorsorge-Pflichtleistungen der Krankenkassen zu definieren, eine klare Absage erteilte, schlug er vor, für die Finanzierung der für die Kur- ... [mehr]

19.02.2012

 Deutsche Kassenärzte müssen Medikamente für ihre Patienten bezahlen

„Fiktiv zugelassene Arzneimittel“ lautet die Zauberformel! Als ob deutsche Kassenärzte nicht schon mindestens 1001 Vorschriften, Regelungen, Einschränkungen, Indikationen, Kontraindikationen, Gesetze, Verordnungen, Erlässe etc. in ihrer täglichen Arbeit zu berücksichtigen hätten, sie müssen auch noch erkennen, wenn Arzneimittel nur „fiktiv“ ... [mehr]

15.02.2012

 BFAV zum neuen HVM: Fachärztliche Grundleistungen stärken!

Die wohnortnahe fachärztliche Versorgung muss gestärkt werden - und das soll sich in einer Aufwertung der fachärztlichen Grundleistungen im neuen HVM ausdrücken! Das - so stellten die drei Vorstände Dr. Bärtl, Dr, Hufnagl und Dr. Kohl klar - ist die Kernforderung des BFAV zum neuen HVM, der von der Vertreterversammlung der KVB Ende März ... [mehr]

04.02.2012

 Bundesweites Treffen "Medizinqualität statt ECard Bürokratie"

Die bundesweite Aktion „Stoppt die e-Card“, bestehend aus 53 Organisationen und Verbänden aus allen Bereichen unserer Gesellschaft veranstaltet ein Treffen für Vertreter von ärztlichen und zahnärztlichen Organisationen und Delegierte in Gremien, die im gemeinsamen Protest gegen das e-Card Projekt aktiv sind. Und natürlich alle weiteren ... [mehr]

23.01.2012

 »Leib und Seele« BFAV fordert neue Strukturen in der psychotherapeutischen Versorgung

»Die enorme Zunahme an psychischen Erkrankungen führt in der Versorgung der somatischen Erkrankungen zu einem Verdrängungs-wettbewerb«, befürchtet der Vorsitzende des bayerischen Facharztverbandes (BFAV), Dr. Wolfgang Bärtl mit Blick auf die angespannte Finanzsituation. Das rasche Anwachsen der Psychotherapie limitiert dadurch zunehmend die ... [mehr]

09.01.2012

 Strafzoll für Bürokratie

BFAV will Überwachungshunger der Krankenkassen „sparsam“ begrenzen „Wer anschafft, zahlt!“ - auf diesen einfachen Nenner bringt Dr.Wolfgang Bärtl, Vorsitzender des Bayerischen Facharztverbandes (BFAV) den Vorschlag der bayerischen Fachärzte zum Bürokratieabbau.  Bärtl buchstabiert den Lösungsweg wie folgt: „Alle Auswüchse sollten ab sofort ... [mehr]

02.01.2012

 Kopf ab für Bürokratie-Hydra

BFAV empfiehlt Gesundheitskonto Bayern als Gegenmittel "Wir haben mit dem Gesundheitskonto Bayern eine scharfe Waffe um der Bürokratie im Gesundheitswesen die Köpfe abzuschlagen", freut sich Dr. Wolfgang Bärtl, Sprecher des Bayerischen Facharztverbandes (BFAV) über die Diskussion die "Der Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe ... [mehr]

28.11.2011

 BFAV in der Vertreterversammlung der KV-Bayern: Politische Signale zum Erhalt der Facharztpraxen!

In der Vertreterversammlung der KVB am 26.11.2011 standen nicht nur die sich abzeichnenden dramatischen Versorgungsprobleme im ärztlichen Bereitschaftsdienst erneut zur Debatte, sondern es wurden auch klare politische Signale gesetzt, dass die niedergelassene Ärzteschaft im Freistaat nicht bereit ist, die von der Bundesebene ausgehende Bedrohung ... [mehr]

23.11.2011

 24 Stunden Bedenkzeit für IGEL-Leistungen - Gängelung und bürokratischer Unsinn!

Die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) will ihren Versicherten die Inanspruchnahme sogenannter Individueller Gesundheitsleistungen (IGEL) durch eine verpflichtende 24 Stunden Einwilligungsfrist erschweren. »Die Krankenkassen versuchen mit dieser Bevormundung, ihren Versicherten den Blick über die Mauer ihres begrenzten Angebotes zu verwehren ... [mehr]

24.10.2011

 Status Quo der ambulanten spezialärztlichen Versorgung

Betreffend der ambulanten spezialärztlichen Versorgung (ASV) sind erste Entscheidungen gefallen, die Konsequenzen haben. Ilka Enger hat dazu ein Interview in Facharzt.de gegeben: Hier ist es nachzulesen[mehr]

11.10.2011

 Petition gegen eine schlechtere medizinische Versorgung

Die individuelle Patientenversorgung am flachen Land wird geopfert werden, um sie in zentralen Massenabfertigungen "ökonomischer" umzusetzen. Der Spezialist vor Ort soll wenigen medizinischen "Einkaufszentren" weichen. Der aktuelle Gesetzesentwurf des Versorgungsgesetzes in der jetzigen Form entzieht die hochspezialisierten ... [mehr]

03.10.2011

 BFAV feiert »Tag der ärztlichen Einheit«

Einstimmig hat die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung den Auftrag erteilt, dem aktuellen Gesetzesentwurf zur ambulanten spezialärztlichen Versorgung (ASV) eigene Vorschläge entgegenzusetzen. Der Vorstandsvorsitzende des bayerischen Facharztverbandes (BFAV), Dr. Wolfgang Bärtl, feiert »die konstruktive Diskussion und das ... [mehr]

02.10.2011

 Neues zur E-Card (eGK)

Liebe Kolleginnen und Kollegen, bevor Sie sich die - von den Kassen auf Anordnung des Bundesgesundheitsministeriums zwangsgesponserten - neuen Lesegeräte bei der KV erstatten lassen, sollten Sie bedenken, dass Sie damit als eCard-Nutzer registriert werden und der Politik ungewollt signalisieren, dass Sie auch den geplanten Online-Anschluss Ihrer ... [mehr]

22.09.2011

 Individuelle Gesundheitsleistungen zeigen den Mangel

Bayerns Fachärzte »danken den Krankenkassen für den nützlichen Fehlpass« Als »bürokratischen Unsinn aber hilfreich in der Diskussion um die schleichende Rationierung von Kassenleistungen«,stuft Dr. Wolfgang Bärtl, Sprecher des Bayerischen Facharztverbandes (BFAV) den Vorstoß von Gernot Kiefer vom GKV-Spitzenverband ein, das Angebot von ... [mehr]