Wir packen die Themen an:

19.11.2018

 Vom Kick off zum Drop out?

Bereitschaftsdienstreform „verbrennt“ 80 Mio Euro – BFAV lehnt Jahresrechnung und Finanzplan der KVB ab. Die Bereitschaftsdienstreform, das größte Reformprojekt der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) wird zum Millionengrab und bringt die Finanzen der Körperschaft in eine gefährliche Schieflage.[mehr]

09.10.2018

 TSVG-Geisterbahn

Im Zentrum des Bayerischen Facharzttages stand der Vortrag »Neue Bundesgesetze als Einstieg in die Staatsmedizin: Konsequenzen und Strategieen für Fachärzte.« Den Ökonomie-Professor Dr. Thomas Drabinski vom Institut für Mikrodaten-Analyse (IfmDA) "treibt das Thema seit Jahren um".[mehr]

09.10.2018

 Der BFAV packt die Notfallkoffer

Sich gegen die Übergriffigkeit der Staatsbürokratie zu wappnen, war der rote Faden des 6. Bayerischen Fachärztetages. So berichtet zunächst Silke Fröhlich von der Helmsauer Gruppe unter dem Titel „Cyberkriminalität in der Arztpraxis" – über ihre Erfahrungen mit der DSGVO benennt Fallbeispiele und Konsequenzen. Kernbotschaft der Referentin „Bloß ... [mehr]

21.09.2018

 Spahn kündigt extrabudgetäre Vergütung an

Jens Spahn bezog im Rahmen eines Fachgespräches unter Moderation des BFAV-Vorsitzenden Dr. Wolfgang Bärtl im Ärztehaus Neumarkt mit Ärzten, MFA`s und regionalen Vertretern der Politik Stellung:[mehr]

06.09.2018

 Wer Notfälle zahlt, wird Notfälle bekommen.

Seit mehreren Jahren wird von interessierter Seite der Popanz aufgebaut, dass die Notfallversorgung vor allem in den Notaufnahmen von Patienten überrannt werden könnte wie weiland das Abendland von den Hunnen. Dass dabei vor allem die Lockrufe der Kliniken mit Angeboten wie Stroke-, Chest-Pain- oder auch Back-Pain-Units zumindest mit ... [mehr]

23.08.2018

 »Almosenmedizin«

„Vor dem Hintergrund, dass niedergelassene Fachärzte in der Grundversorgung ganz besonders unter der Budgetierung leiden und nach den Ergebnissen des Neubauer-Gutachtens in vielen Regionen längst keinen betriebswirtschaftlich rentablen Praxisbetrieb mehr zulassen, ist das Ergebnis der aktuellen Honorarverhandlungen für 2019 ein weiterer Mühlstein ... [mehr]

30.07.2018

 Klasse statt Kasse!

Spahns Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) wird nach Ansicht vieler Fachärzte zum finalen Turbolader für eine Zweiklassenmedizin. Der Bayerische Facharztverband bietet den niedergelassenen Kollegen Unterstützung zum Aufbau einer alternativen »Klasse-Medizin«[mehr]

23.07.2018

  All you can eat am »Notfall«-Buffet?

Das deutsche Gesundheitssystem scheitert an falsch verstandener Solidarität / Notfallgebühr wird begrüßt Eine Notfallgebühr könnte nach Ansicht des BVNF den ungezügelten Andrang von Patienten mit Bagatellerkrankungen in den Notfallambulanzen eindämmen. Die Politik reagiert hier zu zaghaft und inkonsequent. Die Leistungsnehmer sollen mehr ... [mehr]

16.06.2018

 Von der Ruderbank in den Ruhestand

BFAV-Umfrage unter Bayerns Ärzten zur Notfallversorgung. Bei einer 24h-Öffnung der Portalpraxen wollen 60 Prozent der Ärzte die „KV-Galeeren“ vorzeitig verlassen. Schlechte Noten für die Reform des Fahrdienstes. Rapide Erosion der ärztlichen Versorgung an der Basis.[mehr]

10.05.2018

 Roll-out der Telematik-Infrastruktur – Die »sichere Datenautobahn« – der BER des Gesundheitswesens?

Unter der damaligen Gesundheitsministerin Ulla Schmidt wurde 2003 im sog. »GKV-Modernisierungsgesetz« das Projekt einer auf der sog. elektronischen Gesundheitskarte (eGK) basierenden zentralen Telematik-Infrastruktur (TI) im SGB-V verankert. [mehr]

27.03.2018

 Spahns Erkenntnis: Mehr Arbeit gibt es nur für mehr Geld

Die Aussage des neuen Gesundheitsministers, Ärzte sollten „zumindest nicht bestraft werden“, wenn sie sich um zusätzliche Patienten kümmern, ist für den bayerischen Fachärzteverband (BFAV) ein Zeichen, dass die Politik zu verstehen beginnt.[mehr]

25.03.2018

 Böser Aprilscherz: Laborreform schickt Patienten auf Praxiswanderschaft

Im Dickicht des Honorierungsdschungels wird am 01.04.2018 die Laborreform scharf geschaltet. Der bayerische Facharztverband (BFAV) sieht die Veränderungen in der Honorierung der Labordiagnostik äußerst kritisch und befürchtet, dass neue Umverteilungsmaschinerie vor allem zu Lasten der Patienten und der fachärztlichen Grundversorger funktioniert. ... [mehr]

21.03.2018

 Der Kinderarzt bleibt! BFAV-MVZ Modell

Zusammenarbeit von niedergelassenen Ärzten und Klinik auf Augenhöhe. Unter dem Titel „MVZ Ärzte für die Region“ startet der Bayerische Facharztverband in Parsberg in der Oberpfalz ein innovatives und kooperatives Pilotprojekt zur Rettung der Kinderarztpraxis am Ort. Das Modellvorhaben von Klinik und Praxis dient der Sicherstellung der ärztlichen ... [mehr]

13.03.2018

 »KVB zieht Bereitschaftsdienstreform durch«

Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) beschließt am 10.03.2018 eine Änderung der Bereitschaftsdienstordnung (BDO) mit „Top-down-Diktat“ ohne jegliche regionale Mitsprache oder Gestaltungsmöglichkeit – Einstieg in „24/7/365“[mehr]

03.03.2018

 Adäquate Therapie zeitnah möglich machen –BFAV hofft auf neuen Wind im Bundesgesundheitsministerium

Jens Spahn hat unmittelbar nach seiner Nominierung zum Bundesgesundheitsminister angekündigt, dass er sich um das Thema der Anpassung in der Vergütung gesetzlicher Leistungen kümmern will. Die niedergelassenen Fachärzte schöpfen Hoffnung, dass damit die Diskussion um die Patientenversorgung entideologisiert wird und das Geld dorthin fließt, wo es ... [mehr]

26.02.2018

 Betriebswirtschaftlicher Offenbarungseid: KV-»Niederlassungsfahrschulen« verbrennen Geld der Ärzte

KBV-Chef Dr. Andreas Gassen fordert jetzt für seine KeB (KV-eigene-Betriebe) Geld aus dem Strukturfonds ein, da seine „Niederlassungsfahrschulen“ sonst nicht finanzierbar wären. Damit bestätigt Gassen die Einschätzung im Neubauergutachten, das grundversorgenden Praxen in den Regionen – insbesondere im Facharztbereich – eine wirtschaftlich ... [mehr]

08.02.2018

 Bereitschaftsdienstreform sofort stoppen!

Fachärzte wollen Ergebnisse der GroKo-Verhandlungen zur Übertragung des Sicherstellungsauftrags abwarten. „Soll der Verlust des Sicherstellungsauftrages im Bereitschaftsdienst von den niedergelassenen Kassenärzten auch noch allein finanziert werden?“ Diese Frage stellt Dr. Wolfgang Bärtl, Sprecher des Bayerischen Facharztverbandes (BFAV), ... [mehr]

07.02.2018

 Sprachlos! – Niedergelassene Fachärzte in Bayern ohne Stimme im BLÄK-Präsidium

Mit dem Hausarzt Dr. Gerald Quitterer als neuem Präsidenten (nach dem Ausscheiden von Dr. Max Kaplan) und dem Klinik-Arzt Dr. Andreas Botzlar als dessen 1. Stellvertreter kürte die Delegiertenversammlung der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) am 03.02.2018 eine neue Führung. [mehr]

25.01.2018

 Klares Zeichen – Bayerischer Facharztverband fordert Erhöhung der GKV-Arzthonorare

Mit der Forderung zur Gleichstellung von gesetzlich Versicherten mit Privatpatienten stößt die SPD bei den Fachärzten auf offene Ohren. Für den bayerischen Facharztverband (BFAV) kommt damit Bewegung die Diskussion um eine auskömmliche Honorierung der niedergelassenen Fachärzte in der Grundversorgung.[mehr]

12.01.2018

 GroKo beweist politisches Augenmaß – Fachärzte erleichtert – Bürgerversicherung »abgeblasen«

Die Einführung der Bürgerversicherung scheint für die kommende Legislaturperiode vom Tisch. Nach einer ersten Analyse des Konsenspapiers zu den zu Ende gegangenen Sondierungsgesprächen zwischen CDU/ CSU und SPD bleibt das bisherige erfolgreiche duale Krankenversicherungssystem unangetastet.[mehr]

Treffer 1 bis 20 von 292

Mitgliederbereich

Mit E-Mail und Passwort anmelden:

BFAV Newsletter