Wir packen die Themen an:

14.05.2020

 »Saubillige Sauberkeit« – BFAV »bedankt« sich für Verhandlungserfolg

Aufwändige Hygiene-Maßnahmen für 14,73€! Niedergelassene Ärzte haben in Zeiten von Sars-CoV-2 einen enormen Hygieneaufwand in ihrer Praxis. Die Nichteinhaltung wird mit Strafzahlungen von 5000€ geahndet. Die Bundesärztekammer (BÄK) hat mit dem PKV-Verband einen Zuschlag von gerade mal 15€ ausgehandelt. Der Bayerische Facharztverband BFAV ... [mehr]

01.05.2020

 »Mehr Zeit, mehr Aufwand, mehr Honorar«

Erschwernisse in der Krise – BFAV empfiehlt erhöhten Steigerungsfaktor für alle ärztlichen und technischen Leistungen in der GOÄ[mehr]

30.04.2020

 Es ist soweit – jetzt Widerspruch an die KVB wegen Abzug der TI-Sanktionen stellen

Liebe Kolleginnen und Kollegen, derzeit erhalten Sie (online und später per Post) den Honorarbescheid für das Quartal 4/2019. In diesen Bescheid werden Ihnen erstmals in Bayern Honorarkürzungen bei Nichtanschluss an die Telematik-Infrastruktur für die Quartale 1/2019 - 4/2019 mitgeteilt.[mehr]

27.04.2020

 »Demaskierender Notstand« – Notstand durch Corona-Krise – Fachärzte fordern Ende der Unterfinanzierung

Die aktuelle Krise mit behördlich angeordneten Kontaktbegrenzungen im ambulanten Bereich zeigt laut Analyse des Bayerischen Facharztverbandes (BFAV) deutlich, dass das System wegen der Unterfinanzierung im GKV-Bereich, gerade für Facharztpraxen mit einem hohen Fixkostenanteil, wirtschaftlich ruinös wirke. Honorare, die nur von der Besucherfrequenz ... [mehr]

30.03.2020

 Mit Not-Approbation an die Corona-Front – BFAV unterstützt Medizinstudierende

Sollen jetzt auch Medizinstudierende kurz vor dem 3. Staatsexamen nach dem Willen von Minister Spahn mit vorläufiger „Not-Approbation“ an die „Corona-Front“? Mit dem am vergangenen Freitag im Eilverfahren verabschiedeten „Bevölkerungsschutzgesetz“ wird das Bundesgesundheitsministerium (BMG) ermächtigt, in der gegenwärtigen Coronavirus-Pandemie ... [mehr]

29.03.2020

 In der Krise nicht vergessen – Tsunami für die ambulante Versorgung! Niedergelassene Fachärzte als „billige“ Nothelfer?

Die Corona-Krise trifft laut Analyse des BFAV-Vorstandes, Dr. Wolfgang Bärtl, die Praxen der niedergelassenen Fachärzte wirtschaftlich mit extremer Wucht und zeigt die systembedingten Schwachstellen des ambulanten Gesundheitssystems auf. Dabei werden die Auswirkungen teilweise erst verzögert spürbar werden. Mit der unbedingten Aufrechterhaltung ... [mehr]

16.03.2020

 Risiko-und ältere Patienten sollten Praxiskontakte vermeiden. Schutzschirm auch für ambulanten medizinischen Versorgungsbereich!

In Anbetracht der aktuellen Entwicklungen der Corona-Infektionswelle rät der Bayerische Facharztverband - insbesondere älteren und Risikopatienten - von einem nicht dringend notwendigen Besuch der Facharztpraxen bis zur Entspannung der Lage ab. Neben den bekannten Risikofaktoren, wie Kontakt mit Infizierten, Aufenthalt in einem Risikogebiet in den ... [mehr]

02.03.2020

 Die aktuelle Position des BFAV zur Telematik-Infrastruktur (TI)

Der Bayerische Facharztverband stellt fest, dass sich bis heute ein relevanter Teil der bayrischen Fach- und Hausärzte und Psychotherapeuten nicht an die Telematik-Infrastruktur haben anschließen lassen. Die Motivation dazu mag im Einzelnen unterschiedlich sein, alle eint aber die Sorge um die Sicherheit der uns anvertrauten, digital in den Praxen ... [mehr]

02.03.2020

 INZ - Patientenschutz in Gefahr?

Gebietsfachärzte überqualifiziert / Vorfahrt für Allgemeinmediziner – Der von der Kassenärztlichen Vereinigung uneingeschränkte Einsatz von hochspezialisierten Fachärzten in den Integrierten Notfall-Zentren gefährdet Patienten. Das zumindest vermittelt die Einsicht des KBV-Vizes Stefan Hofmeister, Pathologen aus dem künftigen Bereitschaftsdienst ... [mehr]

15.02.2020

 »Sicherstellungsauftrag pervertiert« – BFAV-Protest gegen Zwangsfinanzierung von KV-Eigenbetrieben

Die Finanzierung von KV-Eigenbetrieben zur Aufrechterhaltung des Sicherstellungsauftrages in strukturschwachen Gebieten mit Beitragsgeldern der Zwangsmitglieder stößt beim Bayerischen Facharztverband (BFAV) auf heftige Kritik. Der Unternehmerverband niedergelassener Fachärzte sieht eine gemeinsame starke Phalanx der selbständigen Praxisinhaber für ... [mehr]

11.02.2020

 „Danaergeschenk“ Notfallgesetzgebung orientierungslos – Eigenbeteiligung statt Flatrate

„Die Notfallgesetzgebung geht in die falsche Richtung!“ Mehr Eigenbeteiligung statt Flatrate-Mentalität. Der Abbau des Überangebotes an Krankenhäusern und eine Umstellung zum Patienten-Bringdienst statt Fahrdienst. Mit diesen Wünschen wollen die Fachärzte das „Danaergeschenk der Politik an die Selbstverwaltung“ zurückschicken.[mehr]

15.12.2019

 BFAV sieht Grundversorgung gestärkt – Ausgabenneutralität wirkt negativ

„Der Berg kreißte…und gebar eine janusköpfige Schimäre“ so beurteilt Dr. Wolfgang Bärtl Orthopäde in Neumarkt /Opf. und Sprecher des Bayerischen Facharztverbandes (BFAV) die Ergebnisse der Verhandlungen zum neuen EBM.[mehr]

22.11.2019

 »Wegen Personalmangel geschlossen«

Mehr Sprechstunden mit immer weniger Helferinnen? BR informiert sich beim BFAV. Die Erste macht das Licht an. Immer häufiger stehen Patienten vor verschlossenen Arztpraxen. Die Mediziner haben nicht wegen Reichtums geschlossen, sondern aufgrund Fachkräftemangels. Die BR-Rundschau ging dem Problem auf den Grund und erkundigte sich beim Sprecher ... [mehr]

12.11.2019

 »Im Netz verheddert« – BFAV klagt / Spahn schweigt / NDR berichtet

Der Telematikskandal weitet sich aus. Die Daten der Patienten sind nicht ausreichend geschützt. Die Konnektoren sind leicht angreifbar. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn gerät infolge Untätigkeit immer mehr in Bedrängnis. Seit Monaten läuft der bayerische Facharztverband Sturm gegen die Zwangsvernetzung der Arztpraxen. Nun greifen die Medien ... [mehr]

08.11.2019

 Ambulante ärztliche Arbeit nicht mehr kostendeckend zu erbringen

Nach den Urologen haben nun auch die Hals-Nasen-Ohrenärzte festgestellt, dass bestimmte Leistungen nicht mehr kostendeckend zu erbringen sind. Auch die Radiologen kommen unter Druck, weil die MRT-Diagnostik nicht mehr kostendeckend sei.[mehr]

28.10.2019

 BFAV fördert Zertifikatslehrgang »Unternehmerfacharzt MedExpedit«

mit jeweils 1.000 Euro fördert der Bayerische Facharztverband die ersten 10 Kandidaten aus seinen Reihen, die den Zertifikatslehrgang »Unternehmerfacharzt-MedExpedit« an der Uni Bayreuth absolvieren.[mehr]

30.09.2019

 7. Bayer. Fachärztetag: »Es reicht uns«

Gesetzliche Vorgaben, Bürokratie und Gängelung zersetzen mehr denn je die vertrauensvolle Arzt-Patientenbeziehung. Die vergangenen Jahre waren in der Gesundheitspolitik von einer nur noch mit Mühe zu überschauenden Vielzahl von gesetzlichen Eingriffen in das deutsche Gesundheitssystem geprägt. Durch immer kleinteiligere Regelungen versuchte der ... [mehr]

23.09.2019

 Neue Wege statt Resignation – Auswege aus der Staatsmedizin – Fachärzte diskutieren Alternativen

Das Ringen um die Freiheit des ärztlichen Berufsstandes steht am Mittwoch 25.9. im Mittelpunkt des 7. Bayerischen Facharzttages in Regensburg. Gesetzliche Vorgaben, Bürokratie und Gängelung zersetzen mehr denn je die vertrauensvolle Arzt-Patientenbeziehung.[mehr]

16.09.2019

 TSVG –»Chance oder Trojaner?«

Das Termin-Service- und Versorgungsgesetz (TSVG) versucht die Defizite in der fachärztlichen Grundversorgung mit finanziellen Anreizen zu heilen und damit die Wünsche der Patienten nach mehr und schnellerer fachärztlichen Versorgung zu erfüllen. „Kann und wird das gelingen – ist das Gesetz ein Durchbruch und eine Chance zu der vom BFAV stets ... [mehr]

16.09.2019

 Selbstbeteiligung ist kein Tabu!

Der Bayerische Facharztverband (BFAV) erinnert beim 7.Bayerischen Fachärztetag in Regensburg an die Verantwortung der Patienten dabei zu helfen, die sozial abgefederte Selbstbeteiligung bei den Gesundheitskosten langfristig zum Erhalt des solidarischen Kranken­versicherungs­­systems einzusetzen.[mehr]

News 1 bis 20 von 330